12 von 12: Mein 12. August

Fazit des heutigen Tages: Es ist für mich gar nicht so einfach, zwölf Fotos an einem ganz normalen Alltagstag zusammenzubekommen. Früh morgens geht es noch. Doch kaum unterwegs, ist das Fotografieren vergessen. Und wenn es wieder einfällt, ist der Moment vorbei. Zum Glück hat es am Ende des Tages doch noch gereicht 🙂

rote Rosenblüten mit Morgentau
Eine der ersten Aktivitäten am Morgen: Ein Rundgang über die Dachterrasse. Die Feuchtigkeit der letzten Tage liegt noch in der Luft.

Müslischale und Löffel auf Tageszeitung
Frühstück und Tageszeitung dürfen natürlich nicht fehlen.

Halb ausgefülltes Binoxxo-Rätsel aus der Tageszeitung. Der rote Kugelschreiber liegt quer darüber.
Ein Muss: die Rätselseite. Heute leider ein wenig zu schwer für mich – oder der Zeitdruck zu groß. Um 10 Uhr steht die Identitätsprüfung beim Arbeitsamt an.

Ein Kofferraum voll mit Blumenerde und Pflanzen: Irische Glockenheide, Strauchveronika, Moorhexe, Liebesgras und Schneefelberich.
Und da es sich um ein Auto der Marke MINI-One handelt, passt auch wirklich nicht mehr rein.
Und wenn ich schon unterwegs bin, kann ich auch gleich einen Abstecher zum Gartencenter machen. Eigentlich wollte ich nur gucken. Aber hier hier gibt es so viele tolle Pflanzen! Also beschließe ich: Die Dachterrasse bekommt heute ein Update.

Auf der Dachterrasse stehen ein kleiner runder Tisch und ein Gartenstuhl vor Blumenkübeln mit Prunkbohnen. Auf dem Tisch steht ein Teller mit Eierkuchen (auch bekannt als Pfannkuchen).
Doch zuerst gibt es die restlichen Eierkuchen von gestern Abend.

Maria Lohmann sitzt auf einem Gartenstuhl auf ihrer Dachterrasse. Ihre Füße sind auf einem Gartenhocker hochgelegt. Auf ihren Beinen liegt ihr aufgeklappter Laptop auf einem Kniebrettchen.
Anschließend ein wenig „Papierkram“ …

Der aufgeklappte Laptop zeigt die Teilnehmer der Live-Fragerunde mit Judith Peters alias "Sympatexter".
… und plötzlich beginnt schon die TheBlogBang-Live-Fragerunde mit Judith „Sympatexter“ Peters.

Hecke, kleine Mauer und Straßenlaterne im Vordergrund. Dahinter sind die oberen Enden von Strandkörben zu entdecken. Dahinter die Lübecker Bucht.
Weil heute mal wieder ein richtiger Sommertag ist, machen mein Mann und ich noch eine Spritztour mit dem Cabrio nach Neustadt in Holstein. Zur Belohnung gibt es einen Blick auf die Lübecker Bucht. Dafür, dass wir quasi vor der Haustür Wohnung, ein viel zu seltener Anblick.

Eine Straße. Links stehen parkende Fahrzeuge. Rechts stehen Fahrzeuge im Stau.
Und keine 2 Minuten später, weiß ich auch warum: Stau zur Essensrushour am Abend.

Auf der Dachterrrasse stehen die eingekauften Pflanzen vor bereits vorhandenen Pflanzenkübeln.
Liebesgras und Irische Glockenheide im Vordergrund. Dahinter Moorhexe und Strauchveronika neben Salbei.
Deswegen haben es die Pflanzen heute nicht mehr in die Erde geschafft. Der Tag ging einfach viel zu schnell rum. Aber mit ein bisschen Wasser werden sie es bis morgen schon aushalten.

Giebelseite des Nachbarhauses von links unten bis dreiviertel-rechts-oben. Eine kleine Gaube ist im unteren linke Bereich zu sehen. Eine Antenne rechts oben. Blauer Abendhimmel mit leichten Schleierwolken füllt den Hintergrund.
Zum Abschluss des Tages ein Blick nach oben zum Nachbarshaus.

So, nun dachte ich, ich wäre fertig, zähle die Bilder noch einmal durch und stelle fest: Es sind nur 11! Es fehlt eins! Was mache ich denn nun? Panik. Wo bekomme ich ein zwölftes Bild her? Was ist noch erzählenswert? Vielleicht das hier:

Maria Lohmann auf der Dachterrasse. Zu sehen ist ihr Hinterkopf vor dem Laptop. Die blond gelockten Haare sind zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden. Die Arme nach oben gestreckt, um ein Selfie von hinten zu machen.
Mein erstes Selfie von hinten.

Eine Antwort auf „12 von 12: Mein 12. August“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.